179. Rauhut&Kruschel Auktion 'Schweiz'
Inhalt         Lose/Seite      suchen
5 Rp. hellblau/rot, sog

5 Rp. hellblau/rot, sog. "Hellblaue Rayon I", ohne Kreuzeinfassung, linke untere Luxus-Bogenecke mit links unten gedruckter roter Anlagelinie (Zumstein PF 4), zentrische rote Raute, dekorative Marke und in dieser Schnittqualität als Gruppenecke mit Anlagelinie sehr selten! Attest Rellstab

Erhaltung: Katalog: 9II
Los 437
  Ausruf: 750,--       kaufen
10 Rp

10 Rp. braungelb auf weißem Papier mit grünem Seidenfaden und Originalgummi (oben gering bräunlich), der seltene Probedruck zur 1. Münchener Druckperiode als rechte obere Bogenecke mit breitem Oberrand, Hb. PM 23.2.7, Attest Hermann (2015), zusätzlich Plattenfehler "farbloser Anstrich am Fuß der Wertziffer 1 rechts oben" (Hb. KF. 2.02)
Attest siehe Abbildungen.

Erhaltung: * Katalog: 14IP
Los 438
  Ausruf: 200,--   Zuschlag: 200,--    
10 Rp

10 Rp. dunkelgelborange auf weißem Papier ohne Seidenfaden, ungewöhnlich verschwommener Druck, der Probedruck 1854 zur 2. Berner Druckperiode ungebraucht (kl. Eckbug und leichte Rauhung rs.), zur Bestimmung der Farbe des späteren 20 Rp.-Wertes. Hb. PB 23.2.4, Attest Hermann (2015)
Attest siehe Abbildungen.

Erhaltung: (*) Katalog: 14IIP
Los 439
  Ausruf: 100,--       kaufen
10 Rp

10 Rp. schwärzlichorange auf weißem Papier ohne Seidenfaden, Probedruck 1854 zur 2. Berner Druckperiode (zur Bestimmung der Farbe des späteren 20 Rp.-Wertes) als weißrandiges Kabinettstück aus der linken oberen Bogenecke, Hb. PB 2.2.7, Attest Hermann (2015)
Attest siehe Abbildungen.

Erhaltung: (*) Katalog: 14IIP
Los 440
  Ausruf: 100,--       kaufen
10 Rp

10 Rp. tieforange auf weißem Papier ohne Seidenfaden, Probedruck 1854 zur 2. Berner Druckperiode (zur Bestimmung der Farbe des späteren 20 Rp.-Wertes) als weißrandiges Kabinettstück, Hb. PB 23.2.5, Attest Hermann (2015)
Attest siehe Abbildungen.

Erhaltung: (*) Katalog: 14IIP
Los 441
  Ausruf: 100,--   Zuschlag: 90,--    
10 Rp. gelborange auf weißem

10 Rp. gelborange auf weißem, stärkefreiem Papier ohne Seidenfaden, der seltene Probedruck zur ersten Münchener Druckperiode, gut gerandet, rs. schwache Bräunung, gutes Relief, Attest Hermann "in sehr guter Erhaltung", Hb. PM 23.2.5
Attest siehe Abbildungen.

Erhaltung: (*) Katalog: 14IP
Los 442
  Ausruf: 180,--   Zuschlag: 180,--    
10 Rp. blau, 2

10 Rp. blau, 2. Auflage des Münchener Drucks, gut gerandetes ungebrauchtes Prachtstück mit Originalgummi, Fotoexp. Eichele ("einwandfrei"), seltene Marke. Mi. 4500,-

Erhaltung: * Katalog: 14Ib
Los 443
  Ausruf: 800,--   Zuschlag: 720,--    
15 Rp. rosa und zweimal 40 Rp

15 Rp. rosa und zweimal 40 Rp. grün auf Briefvorderseite von Basel (K1) 1859 via Frankreich nach Alexandrien/Ägypten. Rückseitig noch ein Klappenteil mit Durchgangs- und Ankunftsstempel. Die 15 Rp. links am Rand kleine Kerbe durch Brieffalte, sonst gute, völlig ursprüngliche Erhaltung! Sehr früher Beleg mit dieser seltenen Destination!

Erhaltung: ( ) Katalog: 15II,17II(2)
Los 444
  Ausruf: 800,--   Zuschlag: 720,--    
2 Rp. grau

2 Rp. grau, weitgehend vollrandig, mit klarem Ersttagsstempel, K1 "Geneve 1. Juil 62", nur wenige Marken mit Ersttagsstempel bekannt, Atteste Weid/Marchand und Renggli ("in einwandfreier Erhaltung")
Attest siehe Abbildungen.

Erhaltung: Katalog: 19
Los 445
  Ausruf: 1000,--       kaufen
5 C. braun und 20 C

5 C. braun und 20 C. orange auf Kabinett-Chargébrief 1881 mit seltener Abstempelung durch K2 "Ohmstall-Niederwyl", K2 von Schotz nebengesetzt. Attest Guinand

Erhaltung: Katalog: 22,24
Los 446
  Ausruf: 200,--   Zuschlag: 180,--    
5 Rp. rot

5 Rp. rot, der ungezähnte Probedruck (1862/67) in abweichender Farbe im Sechserblock, mittlere Marke der oberen Reihe mit Falz, sonst postfrisch, linke untere Marke mit unbedeutender Gummibräune, Hb. 30.6.11. Attest Hermann (2015) "Farbenprobe in seltener Einheit und in sehr guter Erhaltung"
Attest siehe Abbildungen.

Erhaltung: **/* Katalog: 22P(6)
Los 447
  Ausruf: 400,--       kaufen
1 Fr. gold

1 Fr. gold, rötlicher Unterdruck, senkrechtes Paar in guter Erhaltung auf Faltbrief von Zürich 1865 nach Buenos Ayres/Argentinien. Doppelporto von 2 Fr. via Frankreich. Die Frankatur war angetrennt und wurde im Briefpapier stabilisiert, im beiliegenden Attest Eichele ("einwandfrei") nicht erwähnt. Seltene Destination, ex Schäfer, Zuschlag Rapp 1999 3000,- SFr. + Aufg.

Erhaltung: Katalog: 28a(2)
Los 448
  Ausruf: 750,--   Zuschlag: 675,--    
30 C. auf Couvert (kl

30 C. auf Couvert (kl. Papiermgl.) mit L2 "Tarasp Bad" 1871 nach London, von dort mit England 6 P. violett zurück in die Schweiz (als Doppelbrief). Ungewöhnliches Stück, Atteste Rellstab und Eichele

Erhaltung: Katalog: 33,Gb.
Los 449
  Ausruf: 300,--   Zuschlag: 500,--    
2 1/2 Rp. schw./rot, "Orts

2 1/2 Rp. schw./rot, "Orts-Post" mit und ohne Kreuzeinfassung (je sign. Pfenninger), sowie "POSTE LOCALE", drei optisch akzeptable Werte mit Beanst. Mi. 5300,-

Erhaltung: Katalog: 5I/II,6I
Los 6790
  Ausruf: 600,--       kaufen
2 1/2 Rp. grauschwarz/rot bzw

2 1/2 Rp. grauschwarz/rot bzw. tiefschwarz/rot, je "Poste Locale", gestempelt, einmal Bugspur, einmal unten Rand rep., je Fotoexp. Rellstab. Mi. 2700,-
Attest siehe Abbildungen.

Erhaltung: Katalog: 6Ia/b
Los 6791
  Ausruf: 300,--       kaufen
Inhalt         Lose/Seite      suchen
Auktion 179

179. Rauhut&Kruschel Auktion am Freitag und Samstag den 1./2. September 2017



Ergebnisliste
 durchsuchen
Einlieferung / Ankauf

Sie möchten Ihre Briefmarkensammlung oder Teile daraus verkaufen? Suchen Sie einen Partner, der Sie kompetent beraten kann?


Wir sind der richtige Partner für Sie!

Einlieferung      Ankauf      Rundreise
Wir sind für Sie da

Anschift: Rauhut & Kruschel
Briefmarken-Auktionshaus GmbH
Werdener Weg 44
45470 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 02 08 - 3 30 98
02 08 - 39 07 25
Telefax: 02 08 - 38 35 52
 
Kontakt: Harald Rauhut

Klaus Kühn

Marcus Pape

Dr. Jochen Roessle
 
© 2013, Rauhut&Kruschel